Donnerstag, 21. Mai 2009

Pre-EM und Staatsmeisterschaft in Abtenau



Fernsehbericht in den Salzburger Nachrichten

Homepage des Veranstalters

Montag ... gecancelled

Dienstag ... Auffahrt auf den Trattberg und im Nebel sitzend warten, bis der Veranstalter endlich entscheidet: "Der Tag ist gecancelled!"

Mittwoch ... ein sehr vielversprechender Tag. Auffahrt auf den Trattberg mit wunderschöner Aussicht über Salzburg, Abtenau und Dachstein. Heute war klar, dass ein dreistelliger Durchgang geflogen wird. So wurden ein 120,8 km FAI-Dreieck ausgeschrieben (XContest: Task 1). Aufgrund es geringen Windes, ging es gut voran und über 90 Piloten kamen ins Ziel (siehe Ergebnisse: 1 DG). Ich flog zwar nicht schnell, aber doch sicher ins Ziel und konnte mir den zweiten Platz bei den Damen sichern. Erste wurde - wie zu erwarten war - die amtierende Weltmeisterin Elisa Houdry.

Donnerstag ... Heute ging's aufgrund der Wetterprognose auf den Bischling. Da am Abend eine Front aufziehen sollte wurde nur ein kurzer Task über 64 km ausgeschrieben. (XContest: Task 2) Steigwerte bei 7 m/s brachten uns beim Start schnell voran und ich musste mich - so wie viele andere - 40 Minuten einparken bevor das Rennen begann. Danach ging alles ziemlich schnell. Bis zum Dachstein mussten wir kein einziges mal drehen, da die Wolken mit 4 m/s saugten und ein durchgehendes steigen beim Geradeausfliegen ermöglichte. Insgesamt mussten wir nur ca. 4 Mal aufdrehen, um Höhe zu machen und dann ins Ziel zu fliegen. Aufgrund der sehr guten Bedingungen kamen auch über 100 Piloten ins Ziel. (siehe Ergebnisse: 2. DG)

Neu auf der HP ist das Live-Tracking, das es jedem zu Hause ermöglicht, die Flüge der besten Piloten hautnah zu verfolgen: Livetracking Zugangsdaten

Freitag ... gecancelled

Samstag ... Wieder gings auf den Bischling. An diesem Morgen war meine Motivation am Tiefpunkt angelangt und ich musste mich zwingen doch mitzufliegen. Nach mehreren Briefings wurde ein Speedrun über 60km festgesetzt. (XContest: Task 3) Es ging mit dem Wind zum Landeplatz in Grödming. Ich war nie wirklich hoch und wähle ab dem Wendepunkt Wagrain eine ungewöhnliche Route - mittem im Tal. So kämpfte ich mich zwischen 1300 und 1600 Höhenmeter, entlangsourend ins Ziel. Nur 29 Piloten erreichten dieses, darunter drei Frauen (Elisa, ich und Regula). Trotz geringer Motivation hat mir dieser Task am besten gefallen und meine Laune stieg während des Flugs immens. (siehe Ergebnisse: 3. DG)

Sonntag - Siegerehrung ... Armin Eder wurde nach seiner 22järigen Wettkampflaufzeit das erste Mal Staatsmeister! Herzliche Gratulation. Für ihn ist dies ein lang ersehnter Titel, den er nach eigenen Worten dem Weltmeistertitel gleichsetzt! Durch meinen gestrigen Flug konnte ich einige Plätze gut machen und wurde 16. bei der Staatsmeisterschaft und 47 in der Gesamtwertung. In der Damenwertung konnte ich mir den zweiten Platz nach Elisa und vor Regula sichern. Wohl mein bestes Ergebnis in meiner Fliegerkarriere.


Ergebnisse:

Offene Klasse
Damen Klasse
Staatsmeisterschaft

1 Kommentar:

Ewald Kaltenhofer, MAS, akadem. Finanzdiestleister Tel.: 0664 2223344 hat gesagt…

Gratulier Marion, ist schon eine reife Leistung, was sich auch im Ergebnis niederschlägt!! Nur weiter so. Glück ab - gut land, Ewald