Mittwoch, 19. Dezember 2007

Mittwochsausflug in Spanien

Heute waren schon in der Früh Schaumkronen am Meer zu sehen. Von daher bildeten wir eine Mädelgruppe - Kathi (Fahrer), Gabi, Iris und ich um ein Alternativprogramm zu starten. Unser Ziel hieß "Orgiva", im Landesinneren, wo Kati letztes Jahr eingebombt ist. Wir folgten nicht der Landkarte, sondern einer Wegbeschreibung von "el abuelo" die uns Richtung Otiva führte. Einige Wahnsinnge waren dort zum fliegen, die unbewusst aber doch im Lee herumkurvten. Wir beobachteten dies wärenddessen wir Mandeln, Rosmarin, Orangen, Oliven und Avocado ernteten. Ein Blick auf die Karte und es war klar, wir wählten den falschen Weg - nochmal die Strecke retour bis Motril um dann nach Granada abzubiegen.



Endlich in Orgiva angekommen fuhren wir ins Tal zu den "Aussteigern". Dort redeten wir mit einem Einheimischen und machten es uns in dieser wilden, bizarren Landschaft so gemütlich gleich um das spanische Flair zu genießen. Leider war es doch etwas windig (ca. 70 km/h).



Somit hielt es uns nicht lange dort und wir kehrten zurück nach Salobreña um bei Miguel köstlich zu speisen. So ging auch dieser eindrucksvolle Tag vorbei. Von daher guats Nächtle und bis morgen.

Kommentare:

indieberg hat gesagt…

hallo Ihr viel schläfer!
ganz liebe grüße an boing boing from Austria. Wenn eure flüge auch so lange dauern wie die nächte ....Liebe grüße sendet euer helihofi

frünk hat gesagt…

Hi!
Gar net gewusst das du im Ausland bist!
Aber is ja nix neues bei dir!

lg ;-)